• Birdie

Shoppen Sie, bitte

Aktualisiert: Juli 20

Sie werden mir vermutlich antworten: Was soll das, bitte? Ich habe grad andere Sorgen wie shoppen. Sie, Single in Ihren eigenen vier Wänden, können Sie sich vorstellen was hier abgeht?? Wir sitzen alle zu Hause; mein Lebensgefährte, unsere zwei Teenager und dieser sperrige Parson Terrier. Ich stehe zwischen Bügelbrett und Hundenapf und versuche mich in die nächste Videokonferenz einzuloggen. Dazwischen muss ich binomische Formeln erklären, den Satz des Phytagoras suchen, physikalische Kräfte erklären. Und eben ist Marie-Antoinette geköpft worden, es steht die Französische Revolution vor der Türe und für den Italien-Feldzug müssen wir uns ebenfalls vorbereiten, nicht zu reden vom Papst-Besuch, der damit verbundenen baldigen Krönung inklusive der ungezogenen korsischen Verwandschaft und dazu die ganze Korrespondenz der lieben Joséphine. Wir kommen bald nicht mehr nach. Ich werde mein persönliches Waterloo noch vor dem 18. Juni erleben. Und niemand wird mir einen Friedensplan unterbreiten und keiner einen Aufenthalt auf Elba. So sieht mein Leben aus. Und ich soll shoppen? Dazu in London 5, Carlos Place? Was soll ich da finden? Es fliegt mich nicht mal einer hin. Ja, virtuell, vielleicht. Eine der neuen Bucket Bags soll ich kaufen? Wofür? Ich bin im Homeoffice, falls das noch nicht angekommen ist. Da brauche ich keine Bucket Bag. Doch, auf jeden Fall. Erachten Sie es als Ihre Pflicht, zu shoppen. Jetzt wo die Wirtschaft den Bach runter geht, die Aktienkurse ins Bodenlose fallen. Da muss jeder von uns investieren und zwar nicht nur in die nächste Tüte Milch oder die Fertig-Pizza. Sonst stehen wir bald vor einem veritablen Scherbenhaufen. Zudem tut Shopping Ihrer Seele gut. Und Sie brauchen diese Bucket Bag. Oder wie wollen Sie vor der Videokonferenz Ihre Lippen nachziehen und die Nase pudern wenn Sie erst vor verschlossener Badezimmertüre ausharren müssen? Da ist es praktisch, wenn Sie alles dabei haben. Sie werden noch an mich denken. Zudem passt dieses Taupe zu fast allem, Sommer wie Winter. Also gönnen Sie sich etwas. Hm, ja, vielleicht heute Abend, wenn ich mit meiner Arbeit durch bin. Beim Gassi gehen werde ich mir diese Bucket Bag anschauen... danke für den Tipp. Die Vorfreude ist zumindest geweckt. Vielleicht hätte sich Marie-Antoinette auch so eine Bucket Bag in den Kerker bestellt, hätte DHL Paris angeflogen. Sie wäre damit erhobenen Hauptes zum Schafott geschritten, am Arm ihre Bucket Bag. Vermutlich hätte sie, passend zum Anlass, die rote Version gewählt.


26 Ansichten

© 2017 A.C.L. - ATTICUS CONTEMPORARY LIVING